Immobilien-welt.net
Navigation
Startseite
Altbau- oder Neubau-Wohnung?
Bau- oder Immobilienfinanzierung
Baugeld
Baukredit
Behindertengerechtes Wohnen
Der Innenarchitekt
Der richtige Garten
Eigentumswohnung
Einbruchsicherheit
Einführung
Energiespargesetz
Energiesparhäuser – ein Schritt gegen die Klimaerwärmung
Fertighäuser
Flat Sharing
Hartz IV
Haus bauen oder kaufen?
Hausbau mit Architekt
Hausbaukosten
Haustiere
Hilfe vom Staat
Holzhäuser
Hypothek als Sicherheit
Immobilien als Wertanlage
Ist eine Fußboden-Heizung sinnvoll?
Kindgerechtes Wohnen
Land- oder Stadtleben?
Mieterinfos
Mietminderung
Selbstversorgendes Haus
Solaranlage
Spartipps für den Hausbau
Strom, Wasser, Heizkosten
Teilzeit-Wohnrecht
Time Sharing
Unterstützung vom Staat
Vermieterinfos
Versicherungen für Immobilien- und Hausbesitzer
WG für Studenten
Impressum

< Zurück

Artikel "Der richtige Garten"

Viele zukünftige Hausbesitzer entscheiden sich beim Kauf einer Immobilie bewusst für ein Haus mit Gartengrundstück, um die freie Zeit im eigenen Garten verbringen zu können. Gerade in den warmen Sommermonaten stellt der Garten für viele Hausbesitzer ein Ruhepunkt dar, der gerne genutzt wird, um den Feierabend mit der Familie und Freunden zu genießen. Wer allerdings stets auf einen gepflegten Rasen und unkrautfreie Beete blicken möchte, der muss sehr viel Arbeit investieren und sich regelmäßig der Pflege der Pflanzen widmen.

Gemüse und Obst selber anbauen und ernten

Schon vor mehreren Jahrhunderten legten die Menschen Gärten an. Doch während heute blühende Pflanzen und Ästhetik in den Vordergrund treten, diente der Anbau von Obst und Gemüse damals der Deckung des Lebensmittelbedarfes. Allerdings findet man auch heute noch in vielen Gärten Obstbäume oder Gemüsebeete, die liebevoll gepflegt werden und dessen Wert von den Hobbygärtnern geschätzt wird. Denn oftmals schmecken selbst angebaute Gemüse- und Obstsorten viel besser, als die, die im Supermarkt erhältlich sind. Weitverbreitete Nutzpflanzen für den heimischen Garten sind zum Beispiel Obststräucher, Kürbisgewächse, Tomatensträucher und Obstbäume, aber auch Salatpflanzen erfreuen sich bei den Gartenbesitzern großer Beliebtheit.

Freizeitanlage mit Wohlfühl-Effekt!

Vor allem Familien mit Kindern legen großen Wert auf die Freizeittauglichkeit der Gartenanlage. In diesem Fall dürfen dann auch Spielgeräte für die Kinder nicht fehlen, die genügend Möglichkeiten zum Spielen und Toben bieten. Im Fachhandel findet man eine umfangreiche Auswahl an Schaukeln, Rutschen und Spielhäusern für den heimischen Garten, die es ermöglichen bei ausreichend Platz einen abwechslungsreichen Spielplatz für die Kinder zu gestalten. Selbstverständlich dürfen hier dann auch die passenden Gartenmöbel nicht fehlen. Mittlerweile geht der Trend immer mehr in Richtung Garten-Lounge. Robuste Materialien, wie zum Beispiel Polyrattan, überzeugen vor allem durch ihre Witterungsbeständigkeit und sind im Alltag zudem sehr pflegeleicht.

Gartenpflege lohnt sich!

Nicht nur die Hausbesitzer erfreuen sich an einem gepflegten und liebevoll gestalteten Garten, auch der Wiederverkaufswert wird durch eine moderne und ansprechende Gartenanlage gesteigert. Denn blickt der Interessent bei der Besichtigung auf einen schönen Garten, spricht dies für die Immobilie und den Kauf. Zudem lohnt sich die Arbeit, die in den Garten investiert wurde auch finanziell. Einen rund 18 Prozent höheren Verkaufswert erzielen Immobilien, deren Garten eine kleine Wohlfühl-Oase darstellt.