Immobilien-welt.net
Navigation
Startseite
Altbau- oder Neubau-Wohnung?
Bau- oder Immobilienfinanzierung
Baugeld
Baukredit
Behindertengerechtes Wohnen
Der Innenarchitekt
Der richtige Garten
Eigentumswohnung
Einbruchsicherheit
Einführung
Energiespargesetz
Energiesparhäuser – ein Schritt gegen die Klimaerwärmung
Fertighäuser
Flat Sharing
Hartz IV
Haus bauen oder kaufen?
Hausbau mit Architekt
Hausbaukosten
Haustiere
Hilfe vom Staat
Holzhäuser
Hypothek als Sicherheit
Immobilien als Wertanlage
Ist eine Fußboden-Heizung sinnvoll?
Kindgerechtes Wohnen
Land- oder Stadtleben?
Mieterinfos
Mietminderung
Selbstversorgendes Haus
Solaranlage
Spartipps für den Hausbau
Strom, Wasser, Heizkosten
Teilzeit-Wohnrecht
Time Sharing
Unterstützung vom Staat
Vermieterinfos
Versicherungen für Immobilien- und Hausbesitzer
WG für Studenten
Impressum

< Zurück

Artikel "Eigentumswohnung"

Vor allem junge Menschen möchten sich den Traum einer Eigentumswohnung erfüllen, um endlich keine Miete mehr bezahlen zu müssen und einen Grundstein für die Zukunft zu setzen. Der Kauf oder Bau eines Einfamilienhauses passt meist noch nicht zu dem aktuellen Leben und kommt erst in Betracht, wenn die Familienplanung ansteht.

Mietwohnung oder Eigentumswohnung?

Eine Mietwohnung bietet zwar ein hohes Maß an Flexibilität und Ungebundenheit, doch sollte man dennoch die Kosten berücksichtigen, die sich über die Jahre hinweg summieren. Betrachtet man die Kosten, die im Laufe von mehreren Jahren allein an Mietzahlungen anfallen, stellt man schnell fest, dass man davon durchaus eine Eigentumswohnung finanzieren könnte. Effektiver erscheint dann der Kauf einer Eigentumswohnung auf jeden Fall. Zudem fallen die Tilgungsraten für den Kredit oftmals nicht höher aus als die monatliche Miete für eine Wohnung in vergleichbarer Lage und Ausstattung. Auch wenn man später ein Einfamilienhaus kaufen möchte, kann sich der Kauf einer Eigentumswohnung durchaus lohnen. Denn neben dem Verkauf der Eigentumswohnung besteht zudem auch die Möglichkeit, die Wohnung zu vermieten und von den Mieteinnahmen zu profitieren.

Mehr als nur eine Wohnung

Bei dem Kauf einer Eigentumswohnung erwerben die zukünftigen Besitzer allerdings nicht nur die Wohnräume selbst, sondern auch einen gewissen Anteil am Wohngebäude sowie den gemeinschaftlich genutzten Flächen, wie zum Beispiel den Garten oder das Treppenhaus. Die Kosten für das Grundstück werden anteilig auf alle Wohnungseigentümer übertragen. Dennoch können die Käufer einer Eigentumswohnung von den gleichen Förderungen und Steuervergünstigungen profitieren wie der Käufer eines Hauses.

Vor dem Kauf beraten lassen

Auch wenn die Kosten für eine Eigentumswohnung oftmals niedriger ausfallen als für ein Einfamilienhaus, stellt der Kauf eine außerordentliche Belastung für die Käufer dar, die nicht außer Acht gelassen werden darf. Vor allem junge Menschen können dann schnell den Überblick über ihre finanzielle Lage verlieren und muten sich mehr zu, als sie tragen können. Aus diesem Grund sollten sich die Interessenten vor dem Kauf ausführlichen beraten lassen und sich einen kompetenten Ansprechpartner zur Seite stellen, der über die Vor- und Nachteile dieser Entscheidung informiert.